Fair versichert.

Frida.

Automatisierte Leadgenerierung für die Versicherungsbranche.

Aufbau eines offenen InsureTech Blueprints

Wie können Unternehmen die Möglichkeiten von Marketing Automation effizient nutzen? Mit unserem selbst entwickelten Blueprint Frida demonstrieren wir, wie sich standardisierte Prozesse, automatisiertes Campaigning und individuelle Kundenbeziehungen effizient kombinieren lassen.

Projektüberlegungen:

Ausgangsthese: Zielgruppen lassen sich in sozialen Netzwerken preiswerter ansprechen und konvertieren als über Sales-Plattformen oder SEO/SEM.

Anforderung: Nutzer sollten durch einen interaktiven Prozess für ein Versicherungsprodukt begeistert werden, das sie selbst nicht aktiv recherchieren oder nachfragen. 

Technisch sollte die Lösung ausschließlich aus frei verfügbaren Standardprodukten bestehen und so geringe Projektkosten und schnelles Time-to-Market  garantieren. 

Frida sollte zudem überprüfen, wie wichtig Markenwerte im Vergleich zu individualisierten Angeboten und einer direkten Zielgruppenansprache sind.  

frida_home.jpg

Blueprint: Das Insurtech Frida 

frida_workflow-2021.jpg
frida_quiz-2021.jpg

Strategie: Statt eine generische Versicherungsmarke aufzubauen, verfolgt Frida das "One Product Brand" Prinzip: Jedes Produkt erhält einen eigenen, speziell auf die Zielgruppe abgestimmten Markenauftritt. 

Marketing Automation garantiert, dass der Markenauftritt auf jede andere Zielgruppe adaptiert werden kann. So kann "Frida" jederzeit durch "Fred" oder "Francis" ergänzt werden.  

Frida automatisiert und verbindet die gesamte Customer Journey.  Sie beginnt in sozialen Netzwerken, führt über die zentrale Website erst in die E-Mail-Kommunikation und dann in den Bestellprozess . 

Neben einer zentralen, leistungsfähigen Marketing-Plattform wurden spezialsierte 3rd Party Apps eingebunden, die in Summe eine sehr individualisierte Ansprache möglich machen.  

Die Nutzung von Standardkomponenten garantiert kurze Produktzyklen und geringe Entwicklungskosten. Bei Bedarf können alle Funktionen mit Individualisierungen erweitert oder durch andere Services ersetzt werden.    

Für die Einhaltung aller versicherungsspezifischen Regularien wurde im Kampagnenzeitraum mit einem Makler gearbeitet, in dessen Namen die Plattform rechtssicher betrieben werden konnte. 

Die Frida Kampagne: Sterbegeldversicherung

Versicherungsprodukt: Sterbegeldversicherung

Kernzielgruppe: Urbane Frauen ab 50

Medienkanal: Facebook

Hintergrund: Sterbegeldversicherungen sind eine Lebensversicherung für den Sterbefall. Anders als klassische kapitalbildende Versicherungen erfolgt die Verwendung der Versicherungssumme zweckgebunden. 

Kampagnenidee: "Welcher Beerdigungstyp bist du? Mach den Frida Test!

Hintergrund: Frida redet nicht um den heißen Brei herum, sondern fragt direkt: Was ist dir wichtig - wie soll deine Beerdigung sein? Das kann gerade für Personen ohne eigenes familiäres Umfeld oder deutlich älteren Partnern ein bedeutsames Thema sein. 

Die Reaktionen sind durchweg positiv, das Interesse an dem Thema hoch. Insbesondere die Frage, welche Beerdigungsform gewählt und welche Musik dort gespielt werden soll, sorgt für angeregte und sehr konstruktive Diskussionen.  

frida_kampagne_quiz.jpg
frida_ergebnis-2021.jpg

Die Ergebnisse

Cost per click

Durchschnittliche Kosten je Klick auf Kampagneelement von Frida-ist-fair. 

Cost per Inbound

Kosten je generierter E-Mail Adresse, um sich Testergebnisse und weitere Informationen zusenden zu lassen.  

Cost per Lead

Kosten je konkretem Produktinteresse und der Bitte um Kontaktaufnahme. 

Wollen Sie mehr erfahren?

teresa_portrait_round.jpg

Teresa Stockmeyer,
Managing Director MAVENS