top of page

Wie findet man das beste CRM-Team?

Es ist eine Binsenweisheit: Jede Software ist nur so gut wie das Team, das sie nutzt. Erst ein gutes Team übersetzt Technik in Prozesse, die funktionieren.


Was aber ist das beste Team für CRM?


Wer zum Thema "Team Skills CRM" recherchiert, stößt auf viele erwartbare Anforderungen. Dazu zählen ein grundlegendes Verständnis für CRM-Software, die Entwicklung einer Strategie samt KPIs und Monitoring. Es werden Datenkompetenz und regelmäßige Trainings angemahnt, genug Budget und Ressourcen gefordert. Richtung den Mitarbeitern selbst geht es um Themen wie Vielfalt, Lern- und Kollaborationsfähigkeit.


Natürlich sind das alles wichtige Aspekte. Aber sie lösen das Problem nicht, ein wirklich gutes CRM aufzubauen. Fachliche Fähigkeiten sind Hygienefaktoren. Sie müssen vorhanden sein, lassen sich aber auch erlernen - oder eben auch extern einkaufen, am einfachsten natürlich über unsere "Book-a-Maven" Funktion.


In unseren Projekten stelle ich immer wieder fest, dass es auf eine andere, ganz bestimmte Ressource ankommt:


Empathie.


Die wichtigste Team-Ressource ist die Fähigkeit, ein gemeinsames Verständnis dafür zu entwickeln, a) was Nutzer wollen, b) wie die Lösung als echter "Kundenmoment" funktional abgebildet werden kann, und somit c) Marke, Produkt und Service in positiver Erinnerung bleiben.


Fokus auf den Kunden. Das ist alles. Diese Empathie bietet keine Software. Kein KPI. Und meist auch keine Strategie. Die entsteht nur in Teams, die nah dran sind am Produkt und den Kunden, die wirklich etwas bewegen wollen - und die das Vertrauen bekommen, die Anforderungen durchzuziehen.


Und genau das sind die besten Teams.




Kommentare


bottom of page